Am 4.9 rückte die FF Hilkering/Hachlham zu einer Suchaktion eines Jungtieres nach Koppl aus.  Die Lage stellte sich wie folgt heraus.

Ein Jungtier war aus dem Stall entlaufen. Umgehend machten sich die 14 Kameradinnen und Kameraden, die vor Ort waren, auf die Suche nach dem Jungtier. Zum Glück wurde das Tier gefunden und gemeinsam mit Besitzer des Tieres wurde es eingefangen. Wohlauf wurde das Tier in die Stallung zurückgebracht.

Um 20:00 Uhr meldete sich die Feuerwehr Hilkering/Hachlham wieder einsatzbereit. Um 21:16 Uhr heulte die Sirene auf. Die Einsatzmeldung lautete "Fahrzeugbergung B130, Steinwand". 

Umgehend rückten die im Zeughaus anwesenden Kameraden zu der Unfallstelle aus. Bei der Erkundung der Einsatzstelle stellte der Einsatzleiter folgendes fest. Ein PKW krachte in eine Straßenbaustelle. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug fahruntüchtig. Nach Absicherung der Unfallstelle gemeinsam mit der Polizeiinspektion Aschach an der Donau, bargen wir das Fahrzeug mit Hilfe des Greifzuges. In Summe standen 21 Kameraden und Kameradinnen im Einsatz. 

Um 22:25 Uhr meldeten wir uns wieder einsatzbereit bei der Landeswarnzentrale. 
Beide Einsätze wurden von unserem Kommandanten HBI Thomas Mitterndorfer geleitet.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.