Am Donnerstag, den 27.08.2020 wurde die FF Hartkirchen um 15:44 Uhr via Sirene zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall in Richtung Brandstatt alarmiert.

Ein PKW kam aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dieser hat einen entgegenkommenden Kleinbus touchiert. Der Lenker vom Kleinbus konnte zum Glück geistesgegenwärtig auf den Grünstreifen ausweichen, dadurch wurde ein Frontalcrash verhindert. Jedoch war der Aufprall so heftig, dass es den linken Vorderreifen des PKWs abriss und der Wagen gegen die Leitplanke schleuderte.

Der Fahrer vom Kleinbus blieb unverletzt, die andere Person konnte sich leicht verletzt selbst aus dem PKW befreien. Bei Ankunft am Einsatzort wurde die leicht verletzte Person erstversorgt und nach Eintreffen des Roten Kreuzes den Sanitätern übergeben und im Anschluss ins Klinikum Wels/ Grieskirchen eingeliefert. Die Feuerwehr Hartkirchen reinigte die Bundesstraße von ausgelaufenen Betriebsmitteln und Wrackteilen und unterstützte den Abschleppdienst beim Abtransport der Unfallwagen. Es wurde eine großräumige Umleitung eingerichtet.

 Einsatzende für die 14 Kameradinnen und Kameraden war um 17:51 Uhr, Einsatzleiter war HBI Schöringhumer. 

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.