Am Montag, um 16:15 Uhr heulten die Sirenen der FF-Hilkering Hachlham, der FF Hartkirchen und der FF Haizing auf. Auf dem Tonband wurde ein LKW-Brand in Hachlham gemeldet. Die 3 Feuerwehren eilten sofort nach Hachlham und fanden einen stark weiß qualmenden LKW-Kipper vor. Es handelte sich vermutlich um einen Turboladerbrand. Ein Mitglied der Hilkering Hachlhamer Feuerwehr, ein ehemaliger Lastwagenfahrer, behob die Notlage indem er die Kraftstoffleitung des Fahrzeuges kappte und anschießend den Motor abwürgte. Mit dieser Maßnahme verhinderte er weitere Schäden am Antriebsaggregat und der Brand erlösch von selbst. Zu diesem Einsatz eilten 12 Mann der FF Hilkering Hachlham mit dem Löschfahrzeug, 8 Mann der FF Hartkirchen mit dem Tanklöschfahrzeug und die FF Haizing mit 2 Mann und dem Löschfahrzeug herbei. Das Ganze war nach einer halben Stunde zum Glück schon wieder vorbei und die Männer konnten wieder in ihre Zeughäuser einrücken. Die Einsatzleitung hatte KDT Geyerhofer Franz über.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.