Mit der Einsatzmeldung "Verkehrsunfall Eingeklemmte Person, B130 Steinwand Kilometer 10,5" wurden die Feuerwehren Hilkering/Hachlham und Hartkirchen per Sirenenalarm am 29.8.2022, um 03:41 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Umgehend rückten die Einsatzkräfte zu der gemeldeten Einsatzadresse aus.

Vor Ort bot sich den Kräften folgende Lage. Ein Kleintransporter verlor aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses schleuderte über eine Wiese und schlug auf einer Böschung auf. Der Fahrer war nicht im Auto eingeklemmt und wurde bei eintreffen der Feuerwehr bereits durch Ersthelfer versorgt.  Der Lenker wurde durch den Rettungsdienst und dem Notarzt erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert. 
Die Aufgaben der Feuerwehr beschränkten sich auf das Absichern der Einsatzstelle und binden von ausgelaufenen Öl. 
Die B130 war Zuge der Aufräumarbeiten erschwert passierbar.
Nach Bergung des Unfallwracks durch ein Abschleppunternehmen konnte die Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden und der Morgenverkehr konnte ungehindert weiter fließen.

Die beiden Wehren standen mit 35 Kräften und 5 Fahrzeugen unter der Leitung von HBI Mitterndorfer im Einsatz, der um 5:30 Uhr für beendet erklärt werden konnte.

Fotos: https://www.laumat.at/home,static,0.html

Bericht Laumat: https://www.laumat.at/medienbericht,kleintransporter-bei-unfall-auf-nibelungenstrasse-in-hartkirchen-gegen-boeschung-geschleudert,28788.html

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.