Am Montag den 28.05.2018 wurde die FF Hartkirchen um 18:53 Uhr laut Einsatzmeldung zu einem „Brand KFZ“ alarmiert. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich um einen Kabelbrand nach einem Kurzschluss durch die Kollision mit dem Kreiselheuer, an einem Strommast handelte. Ein Traktor ist beim Zurücksetzen mit dem Kreiselheuer am Kabelstrang, des am Feldrand stehenden Strommasten, eingefädelt. Dadurch wurde das Kabel beschädigt und ein Kurzschluss ausgelöst. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, war kein Brand ersichtlich. Die FF Hartkirchen alarmierte umgehen den Stromversorger, um den Stromkreis abzuschalten, baute den Brandschutz auf und sicherte die Unfallstelle ab. Der Verkehr wurde kurzzeitig umgeleitet. Nachdem der Bereitschaftsdienst des Stromversorgers den Stromkreis abgeschaltet hatte, konnte der Fahrer unverletzt den Traktor verlassen. Die Kameraden der FF Hartkirchen haben gemeinsam mit dem Fahrer den Traktor geborgen und konnten um 19:51 Uhr den Einsatz beenden. Im Einsatz waren 20 Kameraden der FF Hartkirchen. Einsatzleiter war HBI Gerald Schöringhumer.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.