Aufgrund des Unwetters über Hartkirchen wurden die Freiwilligen Feuerwehren Haizing, Hartkirchen und Hilkering/Hachlham ab 16:36 Uhr nach und nach alarmiert, gleich 14 Einsätze mussten bewältigt werden! In den meisten Fällen galt es Verkehrswege von umgestürzten Bäumen frei zu machen, vor allem die Ortschaften Koppl, Schaunburg, Deinham, die Aschachtalstraße und die Bundestraße 130 waren besonders betroffen. In Gfehret kam es allerdings zu einem größeren Zwischenfall, ein Baum kappte die Stromleitung und stürzte schließlich auf ein Haus. Um diesen Einsatz abarbeiten zu können musste zuerst die Energie AG verständigt werden um die zerstörte Leitung stromlos zu schalten um gefahrenloses Arbeiten zu Gewährleisten. Insgesamt wurden an diesem Abend 90 Mannstunden geleistet, somit ein Beweis, dass sich die Gemeinde voll und ganz auf rasche Schlagkraft der Feuerwehren von Hartkirchen verlassen kann.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.