Am kommenden Samstag, am 5. Oktober 2019, wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12 und 12:45 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe“ die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ in ganz Österreich ausgestrahlt werden.

Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden. Welche Bedeutung haben die einzelnen Sirenensignale und welche Reaktionen sollte die Bevölkerung setzen (nicht am 5. Oktober zwischen 12 und 12:45 Uhr, da nur Probealarm!):

  • Sirenenprobe: einmaliges Aufheulen für 15 Sekunden, jeden Samstag um 12:00 mittags
  • Warnung: Drei Minuten gleich bleibender Dauerton. Herannahende Gefahr! Radio oder Fernseher (ORF) bzw. Internet (www.ORF.at) einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten.
  • Alarm: Eine Minute auf- und abschwellender Heulton. Gefahr! Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio oder Fernsehen (ORF) bzw. Internet (www.ORF.at) durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.
  • Entwarnung: Eine Minute gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahr! Weitere Hinweise über Radio und Fernsehen (ORF) bzw. Internet (www.ORF.at) beachten.

In vielen Orten Österreichs, so auch in Hartkirchen, werden auch die Freiwilligen Feuerwehren via Sirenen zu Einsätzen alarmiert. Dieser Heulton, drei Mal 15 Sekunden, wird am kommenden Samstag nicht ausgelöst.

Bitte nutzen sie diese Möglichkeit und erfahren sie, wie der akustische Alarm an ihrem Wohnort oder ihrem Arbeitsplatz zu hören ist. Für Fragen wenden sie sich bitte an die nächste Feuerwehr. Aber bitte keine Notrufnummern blockieren!

Weitere Informationen im Internet:

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.