14 Kameraden der FF Hartkirchen absolvierten am 23. Novmeber das Technische Hilfeleistungsabzeichen (THL) in den Stufen Bronze, Silber und Gold.

Da die Feuerwehr bekanntlich nicht nur zu Bränden ausrückt, sondern ein Großteil der Einsätze im Jahr technischer Natur sind muss auch da viel Zeit in die Aus- und Weiterbildung investiert werden.

Bei der Leistungsprüfung wird ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person simuliert. Der dargestellte Unfall muss von der technischen Gruppe abgearbeitet werden. Das Besondere daran ist, dass weniger auf Schnelligkeit als mehr auf sicheres und zügiges Arbeiten wertgelegt wird. Hierbei ist ein Zeitfenster vorgegeben in dem die Leistungsprüfung durchgeführt werden muss.

Die Fahrzeuge in- und auswendig kennen
Weiteres muss jeder Feuerwehrmann/ Frau alle Gerätschaften in den Fahrzeugen bei geschlossenen Türen und Geräteräumen zeigen können. Die Toleranz dabei liegt bei einer Handbreite.

Leistungsstufe drei – Gold
THL in Stufe Gold ist die höchste Stufe und somit die Königsdisziplin bei dieser Leistungsprüfung. Hierbei müssen die Anwärter neben der Gerätekunde und dem Abwickeln des technischen Einsatzes noch Fragen rund um Geräte für den technischen Einsatz, Erste Hilfe und Sicherheitsmaßnahmen in PKWs beantworten. Ein praxisbezogener Stationsbetrieb für die verschiedenen Trupps schließt diese Prüfung ab.

Topleistung der Gruppe
Das wochenlange Training hat sich bezahlt gemacht. Am Samstag den 23.11 stellten sich 14 Mitglieder der Feuerwehr Hartkirchen gleich in allen drei Leistungsstufen den Forderungen des technischen Hilfeleistungsabzeichens und meisterten diese souverän.
Wir gratulieren in

Stufe 1 Bronze: Stufe 2 Silber: Stufe 3 Gold:
  • Steininger Katharina
  • Steininger Maximilian
  • Oberschlik Julia
  • Schabetsberger Theresa
  • Stöbich Melanie
  • Huemer Nicole
  • Huemer Magdalena
  • Oberschlik Nadine
  • Hofinger Manuel
  • Schabetsberger Alexander
  • Scharinger Robert

 

Zudem möchten wir uns noch bei der Firma Bruno Melchart bedanken, von der wir in den letzten Wochen den Park- und Ladeplatz als Übungsplatz nutzen durften. Herzlichen Dank!

 

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.