Wie auch in den vergangenen Jahren beteiligten sich auch heuer wieder die 4 Feuerwehren an der vom Umweltausschuss organisierten Flursäuberungsaktion in der Gemeinde Hartkirchen. Insgesamt rund 45 Mann des Aktivstandes aber vor allem Mitglieder der Jugendgruppen durchkämmten am 08. und 09. April 2011 die öffentlichen Flächen der Gemeinde, um das zu entfernen was achtlose Spaziergeher oder Autofahrer einfach so in die Umwelt entsorgten. Vor allem entlang von Bachläufen, von Radwegen oder von vielbefahrenen Straßen wird man da leider sehr schnell fündig. Obwohl diese Säuberungsaktion regelmäßig durchgeführt wird, ist es doch immer wieder überraschend, wie viel illegaler Müll dabei gefunden wird. Auch heuer wurden von 4 Feuerwehren wieder etwa 40 Säcke voll mit Müll eingesammelt und am Bauhof entsorgt. Neben dem normalen Kleinmüll wie Getränkedosen oder Zigarettenschachteln sind aber auch immer wieder größere, sperrigere Fundstücke dabei. So wurden etwa Plakatständer, ganze Dachrinnen oder auch eine alte Schnappfalle aus dem Unterholz entfernt. Bedonders aufgefallen ist auch, dass man immer wieder auf illegal entsorgte landwirtschaftliche Folien stößt. Dies ist umso trauriger, da diese Reste der lantwirtschaftlichen Produktion in der Gemeinde gratis entsorgt werden könnten. Am Ende dieser Tage können wir stolz darauf sein, unsere Heimat wieder ein bisschen schöner gemacht zu haben und wir hoffen vielleicht den einen oder anderen Umweltsünder zu bekehren und ihn beim nächsten Mal davon abzuhalten, seinen Müll einfach in die Natur zu entsorgen. Weitere Infos zu dieser in ganz OÖ durchgeführten Aktion findet man auch unter http://www.huistattpfui.at/

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.