In den frühen Morgenstunden des 26.Juli 2022, wurden wir, noch während sich das RLFA der Feuerwehr Hartkirchen im Einsatz befand zu einem Sturmschaden in Rienberg alarmiert.

Noch bevor wir zum Brandeinsatz nach Stroheim alarmiert wurden, befand sich Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Thomas Pichler auf Kontrollfahrt in Rienberg. Die Straße war stark verschmutzt und kleinere Äste lagen bereits auf der Fahrbahn. Diese wurden unmittelbar von der Straße entfernt.
Um 4:25 heulte dann bereits zum dritten Mal in dieser Nacht die Sirene. Mit dem zweiten Löschfahrzeug sind verfügbare Einsatzkräfte zur gemeldeten Stelle gefahren. Da in Stroheim immer noch der Großbrand unsere Kameraden im Rüstlöschfahrzeug forderte, stießen die Kräfte in Rienberg schnell an ihre technischen Grenzen. Schließlich durfte die Truppe vom Brandeinsatz den Einsatzort um ca. 5:30 verlassen um die Einsatzkräfte beim Sturmschaden zu unterstützen. 

Um 7:25 am Morgen konnten wir nach einer durchwachsenen Nacht schließlich wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.