Die freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Hartkirchen
FF Hartkirchen | FF Haizing | FF Hilkering | FF Oed in Bergen
7 Tage die Woche 24 Stunden täglich für Sie da
Slider
Am Montag, dem 11.August 2003, wurde die FF Hartkirchen um 12:02 mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall auf der B130, Ortseinfahrt Karling, alarmiert. Ein aus Richtung Eferding kommender Kastenwagen übersah zwei Fahrzeuge, welche hinter einem linksabbiegenden PKW angehalten hatten. Trotz Notbremsung
Erneutes Aufheulen der Sirenen im Gemeindegebiet von Hartkirchen! Die Uhr zeigte 16:21 Uhr. Laut Alarmmeldung der Landeswarnzentrale handelte es sich um einen Buschbrand in Hilkering Richtung Koppl. Zum Glück handelte es sich diesmal um einen Fehlalarm. Ein in Koppl ansässiger Betrieb verbrannte
In den frühen Morgenstunden des 10.August 2003, um 04:27, wurden die Feuerwehren Hartkirchen und Hilkering/Hachlham mittels Sirene zu einem Einsatz alarmiert. "Verkehrsunfall auf Strasse nach Haibach" lautete der etwas vage Einsatzbefehl (es führen mehrere Strassen nach Haibach) doch nach kurzer
Am Freitag, den 08. August heulte um 23:30 Uhr in Hilkering die Sirene auf. Zwei PKWs waren auf der Kreuzung B130 beim Kumar, sprich Ortsanfang Hilkering im Bereich der Bushaltestellen, kollidiert. Der weiße Toyota Corolla aus dem Bezirk Schärding rammte sich in den Türbereich eines roten VW Golf
Am Sonntag, den 3.8.03 wurden einige Kameraden der FF Haizing zu einem Wasserrohrbruch in Haizing alarmiert. Nachdem bei einer Hauptleitung das Rohr gebrochen war, waren große Teile der Ortschaft Haizing ohne Wasser. Aufgabe war es in dem Teilstück das geborsten war das Wasser abzudrehen um einen weiteren
In den letzten Tagen und Wochen mussten alle 4 Wehren zu Einsätzen ausrücken die diese Insekten betreffen. Meist handelt es sich dabei um Hornissen und Wespenneste die irgendwo am Dachboden oder am Dach hängen und entfernt werden müssen. Am späten Abend wenn möglichst alle Tiere im Nest sind wird
Am 23. Juli 2003, etwa gegen 20:00 verdunkelte sich der Himmel über dem Hartkirchner Gemeindegebiet. Die Hitze und Schwüle der vergangenen Tage sowie die Meldungen aus dem Rundfunk ließen bereits darauf schließen, dass das aufziehende Gewitter sehr stark ausfallen könnte, doch das tatsächliche

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.