Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Mittwochabend gegen 21:30 Uhr in Steinwand. Ein mit 5 Personen besetzter Kleinwagen mit Eferdinger Kennzeichen ist aus unbekannter Ursache knapp oberhalb des Parkplatzes beim Schäflinger (B130) von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug von Richtung Haibach kommend prallte dann in der Böschung an einen Gegenhang und schlitterte ungefähr noch 50 Meter weiter. Die Insassen wurden vom anwesenden Arzt und der Rettung unter Mithilfe der Feuerwehren Hilkering Hachlham und der FF Hartkirchen versorgt. Der Fahrer musste sogar durch Spreizer und Schere aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die fünf Passagiere wurden zum Teil schwer verletzt in die Krankenhäuser gebracht. Das Unfallfahrzeug wurde anschließend von den Feuerwehren geborgen. Dazu verwendeten sie die Einbauseilwinde des Tank Hartkirchen. Als das KFZ sich auf der Straße befand, wurde es noch auf das Abschleppfahrzeug verladen und die Kameraden säuberten noch die Niebelungenbundesstraße auf diesem Abschnitt. Im Einsatz standen 20 Mann der FF Hilkering Hachlham mit Rüst- und Löschfahrzeug. Die FF Hartkirchen war mit Kommando-, Lösch- und Tanklöschfahrzeug im Einsatz. Auch von dieser Wehr waren 20 Mann tatkräftig zur Stelle. Die Gendarmerie war mit 4 Beamten am Ort des Geschehens und auch die Rettungskräfte waren mit 5 Fahrzeugen vor Ort. Einatzleiter war der Kommandant der FF Hilkering Hachlham, HBI Franz Geyerhofer.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.