Am Vormittag des 15.01.2021 wurde die FF Hilkering/Hachlham, per Stiller Alarmierung, zu einer Fahrzeugbergung in die Ortschaft Steinwand alarmiert.
Hier wurden die winterlichen Fahrbahngegebenheiten einen Paketzusteller zum Verhängnis.
Am Abend rückte die FF Hilkering/Hachlham zu einem weiteren Einsatz aus.

Das Fahrzeug ließ sich aufgrund des Eises nicht mehr vorwärts bewegen. Rückwertig bestand die Gefahr, dass das KFZ den Abhang hinunter rutschte.
Mithilfe des Greifzuges sowie Muskelkraft wurde der Lieferbus wieder auf eisfreien Untergrund gezogen.
Die Variante mit dem Greifzug ist zwar eine sehr Zeit- und Muskelkraft aufwendige Methode, jedoch ist es hier möglich sehr schonend zu arbeiten um das Fahrzeug nicht zu beschädigen. 
Im Anschluss wurde das Fahrzeug gewendet und der Lieferdienst konnte die Weiterreise antreten.

Es standen 7 Mitglieder mit dem LFB-A1 unter der Leitung von OBM Strasser eine Stunde lang im Einsatz.

Am Abend wurden wir um 17:10 Uhr abermals zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein Fahrzeug geriet auf dem Güterweg Gfehret von der Straße ab.  Vor Ort war bereits ein Abschleppdienst, dieser konnte jedoch den PKW alleine nicht bergen.
Telefonisch wurden einige Mitglieder alarmiert, das unbeschädigte KFZ wieder auf Festen Untergrund zu bringen. 
Wie bereits am Vormittag wurde der PKW mithilfe des Greifzuges gesichert und wieder auf die Straße gezogen. 
Der Lenker konnte darauf hin die Weiterfahrt antreten.

Hier standen 11 Mitglieder mit beiden Fahrzeugen unter der Leitung von E-OBI Kloimstein ebenfalls eine Stunde im Einsatz.

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.