Zu einem schweren Unfall wurde die Feuerwehr Hartkirchen um 10:08 am 05. Jänner 2011 alarmiert. Ein missglücktes Überholmanöver dürfte einer jungen Lenkerin auf der Brandstätter Landesstraße zwischen Aschach und Eferding zum Verhängnis geworden sein. Trotz einer Notbremsung konnte ein entgegenkommender LKW nicht mehr ausweichen. Der Pkw wurde von diesem frontal gerammt und dabei schwerst beschädigt. Der LKW wurde ebenfalls schwer beschädigt. Beim Eintreffen der Feuerwehr am Unfallort war die Lenkerin bereits aus ihrem Fahrzeug befreit und wurde vom Roten Kreuz sowie dem Notarzt aus Eferding betreut. Sie überstand den schweren Unfall glücklicherweise relativ glimpflich und wurde nur leicht verletzt. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt. Aufgabe der Feuerwehr war somit nur mehr das Säubern der Unfallstelle und das Unterstützen des Abschleppdienstes beim Abtransport des Wracks. Die Brandstätterstraße musste dafür etwa eine Stunde komplett gesperrt werden. Um 11:44 konnten alle Arbeiten soweit abgeschlossen werden und die 15 Mann der FF Hartkirchen konnten wieder einrücken.Einsatzleiter war HBI Thomas Pichler.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.