Eine Ölspur beschäftigte am frühen Nachmittag die Kameraden der Feuerwehr Hartkirchen. Ein Mähdrescher war auf der B130 von Pupping Richtung Karling unterwegs, als es zu einem Schaden an der Hydraulikanlage kam. Bis das Fahrzeug schließlich nach etwa 500m zum Stehen kam, hatten sich bereits große Mengen des Spezialöls auf der Fahrbahn verbreitet. Um 11:57 wurde daher die Feuerwehr Hartkirchen zum Binden der Ölverschmutzung alarmiert. Da dieses Öl im Gegensatz etwa zu Dieseltreibstoff sehr zäh und dickflüssig ist, ist die Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer besonders groß aber auch das Beseitigen umso arbeitsintensiver. Das Öl wird dabei durch mehrmaliges Aufstreuen von Bindemittel langsam aufgesaugt. Diese Arbeit nahm etwa 1 Stunde in Anspruch. Im Anschluss wurde die gesamte Fahrbahn noch ausgiebig gespült, bis auch die letzten Gefahrstellen wieder gereinigt waren. Während dieser Arbeiten war die Bundestraße in diesem Bereich nur eingeschränkt passierbar, die Verkehrsregelung wurde durch die Polizei durchgeführt. Gegen 15:00 konnte dieser Einsatz schließlich wieder beendet werden. Im Einsatz standen 11 Mann der FF Hartkirchen unter Einsatzleiter OBI Panholzer.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.