Ein schwerer Unfall ereignete sich am Vormittag des 30. Oktober 2012 auf der B130 zwischen Karling und Pupping. Ein Fahrzeug mit 3 Personen war aus ungeklärter Ursache links von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dann über eine kleine Böschung mehrmals überschlagen, bevor es auf der Seite liegend zum Stillstand kam. Die Insassen, darunter ein kleines Kind, wurden dabei zum Teil schwer verletzt. Die Fahrerin war zudem im Fahrzeug eingeschlossen. Aus diesem Grund wurden um 08:24 die beiden Feuerwehren Hartkirchen und Pupping mit den Stichworten "Verkehrsunfall, eingeklemmte Person" alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge am Unfallort war es den Sanitätern sowie dem Notarzt vor Ort aber bereits gelungen, die Person durch die Windschutzscheibe zu retten, alle Insassen wurden bereits versorgt. Die Aufgabe der Feuerwehr beschränkte sich daher auf die Bergung des Unfallwagens sowie der Säuberung der Einsatzstelle. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug schließlich rasch geborgen und einem Abschleppunternehmen übergeben. Für die Durchführung dieser Bergung musste die B130 auch kurzzeitig komplett gesperrt werden. Einsatzende für die beiden Wehren war um 09:14. Insgesamt standen rund 25 im Einsatz, Einsatzleiter war HBI Pichler.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.