Großes Glück hatte ein junger Autofahrer am Abend des 07. Februar 2013 bei einem Unfall in Karling. Im dichten Schneetreiben kam der Mann auf der B130 zwischen Karling und Pupping ins Schleudern. Der Geländewagen geriet dabei auf eine seitliche Böschung, überschlug sich und kam schließlich am Dach zu liegen. Da der Fahrer anfangs kopfüber im Fahrzeug eingeschlossen war und sich nicht befreien konnte, wurden um 22:10 die Feuerwehren Hartkirchen und Hilkering-Hachlham mit dem Stichwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort war es Helfern aber bereits gelungen den Fahrer aus seiner misslichen Lage zu befreien. Er überstand diesen Crash glücklicherweise unverletzt. Aufgabe der Feuerwehr war damit nur die Bergung des Unfallfahrzeuges und die Reinigung der Unfallstelle von Scherben und ausgelaufenen Betriebsmittel. Nach etwa einer Stunde konnten die 39 Mann der beiden Wehren wieder einrücken. Einsatzleiter war HBI Thomas Pichler.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.