"Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B130 zwischen Hartkirchen und Haibach" lautete am 26. Februar 2013 um 09:29 der Alarmtext für die Feuerwehren Hartkirchen und Hilkering/Hachlham sowie der FF Haibach. Genau auf der Gemeindegrenze von Hartkirchen zu Haibach hatte sich ein schwerer Unfall ereignet. Ein Mann war mit seinem PKW in Fahrtrichtung Haibach ins Schleudern geraten und hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er rammte dabei ein Brückengeländer so heftig, dass der PKW bis zum Fahrersitz eingedrückt wurde. Der Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen. Beim Eintreffen der Feuerwehren am Unfallort wurde der Verletzte aber bereits vom Roten Kreuz Hartkirchen und dem Notarzt aus Eferding versorgt. Eingeklemmt war niemand mehr. Daher beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehren auf die Bergung des Wracks sowie auf die Säuberung der Unfallstelle. Für diese Arbeiten waren die ca. 40 Mann der 3 Wehren etwa 1,5 Stunden im Einsatz.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.