Zum Beseitigen einer Ölverschmutzung quer durch den Ortskern von Hartkirchen wurden die Kameraden der FF Hartkirchen um 11:22 des 11.März 2014 alarmiert. Ein Pkw dürfte sich bei einem Umkehrmanöver in einer privaten Einfahrt neben der B131 die Ölwanne beschädigt haben. Noch an Ort und Stelle verlor das Fahrzeug dabei sehr viel Motoröl. Bei der Weiterfahrt zog sich dann die Verschmutzung auf der Fahrbahn noch durch den gesamten Ort Hartkirchen bevor dann vermutlich der Öl Vorrat erschöpft war. 6 Kameraden der FF Hartkirchen waren etwa 1 Stunde damit beschäftigt, mittels Ölbindemittel die Verunreinigung zu entfernen und so eine Verschmutzung der Umwelt zu unterbinden. Der Verursacher der Ölspur konnte bislang nicht ausgeforscht werden, die Ermittlungen laufen aber.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.