So wie bereits in den vergangenen Jahren, mußte auch dieses Jahr die Schaunburg wieder von wucherndem Gestrüpp befreit werden. Gemeinsam mit der Höhenrettergruppe aus Alkoven führte die FF Hartkirchen am Nachmittag des 18. April 2014 diese Arbeiten an den Mauern der Ruine durch. Auf teils abenteuerlichen Wegen mußten sich die Kameraden dabei den Weg zu den unerwünschten Gewächsen bahnen, um diese dann schließlich mit Hand- und Motorsägen zu entfernen. Diese Arbeiten sind notwendig, weil die Pflanzen sonst mit ihren Wurzeln die alten Mauern aufsprengen könnten, was schließlich zu einem langsamen Verfall der Burg, aber vor allem zu einer Gefahr für die vielen Besucher führen könnte. Gegen 17:00 konnten diese Arbeiten abgeschlossen werden und die Kameraden durften sich (nach Beenden eines weiteren Einsatzes) über eine Stärkung auf Kosten des Hausherrn, dem Hartkirchner Bürgermeister Wolfgang Schöppl, freuen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.