Eine kleine Unachtsamkeit beim Einparken vor einem Kaufhaus hatte am Nachmittag des 10. Dezember 2014 schwerwiegende Folgen für eine junge PKW-Lenkerin in Hartkirchen. Der Audi machte noch einen Satz nach vorne, durchschlug dabei eine Holzwand und landete dann genau mittig auf einem großen Stein. Dabei wurde die Ölwanne erheblich beschädigt und das Öl begann auszulaufen. Um eine weitere Verschmutzung zu unterbinden, wurde durch den Kaufhausinhaber umgehend die Feuerwehr alarmiert. An der Einsatzstelle wurde mit Ölbindemittel das bereits ausgelaufene Öl gebunden und der PKW mittels Seilwinde aus seiner misslichen Lage befreit und zum Abtransport vorbereitet. Die 8 Kameraden der FF Hartkirchen unter Einsatzleiter OBR Pichler Thomas waren nach rund einer dreiviertel Stunde wieder einsatzbereit.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.