"Brand Wohnhaus - Zimmerbrand in Karling" war auf den Pagern der Hartkirchner Feuerwehren zu lesen, als sie am 30. Juli um 14:29 Nachmittags alarmiert wurden. Am Einsatzort zeigte sich, dass ein Zimmer im Obergeschoß eines bekannten Selbstvermarkterhofes in Karling in Vollbrand stand. Unter schwerem Atemschutz wurde sofort ein Innnenangriff gestartet. Trotz der großen Hitze konnte sich der Trupp schnell zum Brandherd vorkämpfen und die Flammen soweit eindämmen, dass sich der Brand nicht mehr weiter ausbreiten konnte. Weiterer Schaden konnte somit verhindert werden, das betroffene Zimmer, ein Badezimmer, wurde jedoch vollständig zerstört. Mit Hilfe von drei weiteren Atemschutztrupps konnte der Brand schließlich vollständig eingedämmt und gelöscht werden. Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatzleiter OBI Schöringhumer Gerald "Brand aus" vermelden. Da der Brandherd direkt an der durch den Ort verlaufenden B130 grenzte, musste diese für die Löscharbeiten vollständig gesperrt werden. Durch die Feuerwehren wurde hier eine Umleitung eingerichtet. Insgesamt standen 57 Kameraden der 4 Hartkirchner Feuerwehren bzw. der Feuerwehr Aschach im Einsatz. Nach Abschluß der notwendigen Aufräumarbeiten und Gerätereinigung konnte der Einsatz für alle Wehren um ca. 17:30 abgeschlossen werden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.