Großes Glück hatte ein LKW-Lenker, der sich am Abend des 06. November 2019 mit seinem Fahrzeug auf einer privaten, steilen Zufahrtsstraße mit Forstwegcharakter befand.

Er dürfte die leichte Rechtskurve etwas zu weit außen angefahren haben, dadurch geriet die Hinterachse auf dem unbefestigten Untergrund den Abhang hinunter zu rutschen. Lediglich ein Baumstumpf hinderte den LKW am weiteren Abrutschen.

Um 16:27 Uhr wurde die FF Oed in Bergen alarmiert, um 16:28 Uhr die FF Hartkirchen.

Nach Lageerkundung der Einsatzleitung und Sicherung des LKWs mittels Hubzug der FF Hartkirchen auf der Vorderseite, wurde die FF Hilkering nach alarmiert, da ein zweiter Hubzug für die Sicherung im hinteren Bereich benötigt wurde.

Als die Sicherung des LKW aufgebaut war, wurde dieser durch einen Traktor mit Seilwinde wieder zurück auf den Forstweg gezogen. Nach etwa 3 Stunden konnten alle 3 Wehren wieder einrücken. Insgesamt waren 31 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.

Einsatzleiter war HBI Gerald Schöringhumer (FF Hartkirchen) und HBM Michael Schauer (FF Oed in Bergen)

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.