Am Freitag den 28.06.2013 ging ein heftiger Wolkenbruch über Haizing und den angrenzenden Ortschaften nieder. Um 19.10 Uhr wurde die Feuerwehr Haizing zu einer Teichüberflutung alarmiert. Der Löschteich konnte die Wassermassen nicht mehr aufnehmen und trat über. In Folge dessen musste ein angrenzendes Wohnhaus vor Wasser und Schlammeintritt mittels Sandsäcken geschützt werden. Zur Unterstützung beim Abpumpen wurden die Feuerwehren Hartkirchen und Öd in Bergen nachalarmiert. Weiters mussten noch kleinräumige Vermurungen und Kellerüberflutungen abgearbeitet werden. Diese wurden von den Feuerwehren Hilkering/Hachlham und Hartkirchen bewältigt. Um 22 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte wieder einrücken. Von den 4 Feuerwehren von Hartkirchen waren insgesamt 77 Mann im Einsatz. Einsatzleiter war HBI Eckerstorfer Manfred.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.