Auf Freud folgt Leid, so oder ähnlich könnte man den 25. Juni 2016 beschreiben. Nach einem Tag voller Spannung und Action am Feuerwehrleistungsbewerb in Haizing setzte kurz nach der Siegerehrung heftiger Regen ein, nach einer kurzen Pause konnte man bereits am Himmel erkennen, dass das Gröbste erst bevor steht, Regen und Hagel wie aus Kübeln und ein Sturm waren die Folgen. Es war 20:04 Uhr als die Sirenen das erste Mal heulten, Einsatzgrund „Löschteich „Neissl“ Haizing, dieser lief bereits über und durch das Haus der Besitzer. Nach Umleiten des Wassers durch Baumsperren wurde angefangen, mit Tragkraftspritzen das Wasser in den Bach zu leiten. Dieser erlangte laut Aussagen vieler Einheimischer an diesem Abend Allzeit-Höchststand. In weiterer Folge wurden die 4 Feuerwehren der Gemeinde Hartkirchen zu zahlreichen anderen Einsätzen, darunter ein Murenabgang in Oed in Bergen, Sturm- und Wasserschäden in Deinham, Haizing, Hilkering, Kellnering, Schaumberg, Schönleithen sowie zu erforderlichen Strassensperren in Hainbach und Hachlham gerufen. Um 23:30 konnten alle 4 Feuerwehren mit 105 Mann und sämtlichen zur Verfügung stehenden Fahrzeugen und Gerätschaften wieder Einsatzbereitschaft melden. Am 26. Juni wurden noch kleinere Folgeeinsätze abgewickelt.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.