Am Freitag den 28.04.2017 wurde die Feuerwehr Haizing um 18:05 Uhr mit Sirenen- und Pageralarm von der Landeswarnzentrale zu „Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall“ alarmiert. Am sogenannten „Kirchenbühel“ waren nach einem Abbiegemanöver 2 Fahrzeuge kollidiert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Fahrzeug in das angrenzende Feld geschleudert. Das zweite Fahrzeug kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde ein Lenker bereits vom Roten Kreuz Hartkirchen versorgt. Unsere Aufgabe bestand darin den Verkehr umzuleiten sowie die ausgetretenen Betriebsmittel auf der Straße zu entfernen und den auf der Straße zum Stehen gekommenen PKW auf einem befestigten Untergrund abzustellen. Im Einsatz standen 14 Mann der Feuerwehr Haizing unter der Leitung von HBI Manfred Eckerstorfer Polizei Aschach/Donau Rotes Kreuz Hartkirchen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.