"Vermurung auf der B130 kurz vor der Kreuzung Richtung Haibach", so lautete der Auftrag von der Polizeiinspektion Aschach an der Donau für die Feuerwehr Hilkering/Hachlham am Montagabend um 20:30 Uhr. Da einige Kameraden im Zeughaus anwesend waren, wurde umgehend an die Einsatzstelle ausgerückt. Vor Ort zeigte sich eine Vermurung der Bundesstraße. Unter der Leitung von Kommandant HBI Mitterndorfer wurde die B130 abgesichert und mithilfe des Lichtmastes unseres LFB-A1 wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Unter dem Einsatz von Muskelkraft sowie durch die Unterstützung eines Teleskopstapler, dankenswerterweise von Herrn Hinterberger zur Verfügung gestellt, konnte die Vermurung von der Bundesstraße entfernt werden. Nach rund eineinhalb Stunden war die Gefahr gebannt und die Bundesstraße konnte wieder freigegeben werden. Insgesamt standen 6 Kameraden sowie 1 Fahrzeug im Einsatz.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.