Vom 3. bis zum 6. August 2006 fand das Jugendlager der Feuerwehren des Bezirkes Eferding wie bereits im Vorjahr in der Gemeinde Hartkirchen statt. Veranstalter war dieses Mal die FF Hartkirchen. Als Veranstaltungsort wurde vom örtlichen Schäferhundeverein (SVÖ Hartkirchen) der Abrichteplatz zur Verfügung gestellt, welcher in unmittelbarer Nähe des Pfaffinger Freizeitgeländes an der Aschach liegt und so ein optimales Gelände für eine solche Veranstaltung darstellt. Leider hatte der Wettergott für dieses Wochenende weniger Erbarmen. Obwohl es die Wochen davor extrem heiß und trocken war, führte genau an diesem Wochenende ein Tiefdruckgebiet zu heftigen Niederschlägen. So musste auch bereits die feierliche Eröffnung am Donnerstag, unter Anwesenheit von Landesfeuerwehrkommandandt LBD Huber und weiterer Prominenz aus Feuerwehr und Politik, ins Zelt verlegt werden, was der Stimmung jedoch keinen Abbruch tat. Überhaupt ließen sich die 187 Jugendlichen, Mädchen und Burschen zwischen 10 und 15, sowie deren 43 Betreuer und Betreuerinnen, nicht aus dem Konzept bringen. Schlechtes Wetter wurde einfach durch entsprechende Kleidung ausgeglichen. Am Freitag stand bei etwas besserem Wetter die Lagerolympiade auf dem Programm. Dabei mussten sich die einzelnen Gruppen unter anderem in den Disziplinen Sommerski, Schubkarrenfahren, Hufeisenwerfen, Staffellauf oder Stiefelschießen beweisen. Nach einem anstrengenden Tag konnte die Gruppe Pupping I vor 34 weiteren Gruppen, den Sieg erringen. Nach einem gemütlichen gemeinsamen Abend ging das Programm am Samstag mit dem traditionellem Nass- und Marschbewerb weiter, bei welchem es bereits auch sehr um Feuerwehrdisziplin geht. Bei diesem Wettbewerb konnte die Gruppe Gallsbach-Dachsberg I den Sieg für sich verbuchen. Am Samstag wurde auch wieder ein Zillenbewerb durchgeführt. Dafür mussten die Jugendlichen auf der nahen Aschach (in einem seichten, strömungsarmen Bereich und natürlich unter professioneller Aufsicht) eigenständig eine Zille durch einen Parcours steuern. Dies ist erfahrungsgemäß immer wieder ein absoluter Höhepunkt für die Teilnehmer der Jugendlager. Bei diesem feuchten Bewerb ging schließlich die Gruppe Fraham I als Sieger hervor. Des Weiteren fanden am Samstag auch diverse Vorführungen statt. So präsentierte etwa die FF Alkoven Gerätschaft zur Menschenrettung aus großen Höhen. Dabei durften die Jugendlichen auch selbst mal den Rettungskorb ausprobieren. Auch der SVÖ zeigte sein Können und was seine vierbeinigen Mitglieder normalerweise auf diesem Platz alles Lernen und Können. Am Samstagabend fand schließlich der abschließende Höhepunkt des Lagers statt. Der Lagerabend ! Ebenfalls wieder unter Anwesenheit vieler Prominenter der Feuerwehren und der Politik, so auch Bgm. Wolfgang Schöppl und Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Hermann Sandmeier. Aber vor allem ist dieser Abend auch ein Abend für die Eltern, Freunde und Bekannten der Lagerteilnehmer, welche ebenfalls sehr zahlreich erschienen waren. Am Beginn der Feierlichkeit stand eine Feldmesse, welche durch Pfarrer Rudolf Wolfesberger zelebriert wurde. Anschließend wurden die Preise für die diversen Bewerbe überreicht. Es folgte ein Showprogramm, bei welchem verschiedene Jugendgruppen eigens kreierte Einlagen auf die Bühne brachten, die allesamt auf große Begeisterung stießen und für einen sehr humorvollen Abend sorgten. Nach oft viel zu kurzer Nacht stand am Sonntag nur mehr ein gemeinsames Frühstück auf dem Programm, bevor es nach Säuberung des Lagerplatzes wieder auf die Heimreise ging. Obwohl das Wetter an diesen Tagen nicht immer optimal war, bleibt sicher auch dieses Jugendlager allen Teilnehmern in Erinnerung und alle waren sich einig, dass sie ganz sicher auch nächstes Jahr, beim Jugendlager der FF Mayrhof-Reith, wieder dabei sein werden. Anbei finden Sie einige Impressionen aus dem Jugendlager 2006. Weitere Informationen und auch einen sehr detaillierten Lagerbericht zum Download finden Sie auf der Homepage des Bezirksfeuerwehrkommandos unter http://ef.ooelfv.at/Jugend/Jugendlager/Jugendlager.htm

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.