Am 11. Juni 2021 veranstaltete die FF Hilkering/Hachlham ihren Übungsfreitag.
Die Übungsleiter ließen sich hierbei etwas spezielles für Ihre KameradInnen einfallen.

Einerseits wurde der technische Aspekt, Thema Menschenrettung, Arbeiten mit Spreizer und Schere, Absicherung usw beübt.
Andereseits wurde auch die Branddienstliche Seite wie der Aufbau einer Zubringerleitung, dass arbeiten mit dem Schaumrohr unter schweren Atemschutz usw wieder aufgefrischt.

Die Übungsannahme war ein Fahrzeugüberschlag wobei eine Person zu retten war. Die Mannschaften beider Fahrzeuge sicherten die Einsatzstelle ab, bereiten die Geräte für die Menschenrettung vor, stabilisierten das Fahrzeug. Ebenso wurde parallel hierzu ein Brandschutz mittels Feuerlöscher und Zubringerleitung von einem Hydranten aus aufgebaut.
Bei der ganzen Übung wurde besonders darauf geachtet den Schulungsaspekt in den Vordergrund zu stellen. Die jungen Mitglieder unserer Wehr konnten hierbei die ersten Erfahrungen im Umgang mit dem hydraulischen Bergegerät sammeln.

Nachdem die Mannschaften den Übungspart Menschenrettung erfolgreich abschließen konnten wurde ein Fahrzeugbrand entfacht.
Ein Atemschutztrupp ging mit dem Schaumrohr zur Brandbekämpfung vor.  Besonders im Schaumeinsatz sind viele Aspekte (Wasserdruck, Schaumzumischrate,..) wichtig. Im Anschluss wurde das KFZ noch gekühlt.
Diese Aufgabe konnten die Übungsteilnehmer wieder ebenso perfekt meistern.
Anschließen wurden die Geräte wieder gereinigt und die Atemschutzflaschen wieder gefüllt.

Herzlichen Dank an die Gemeinde Hartkirchen, die die Übungslocation zur Verfügung gestellt haben und an Kameraden Wimmer Andreas für die Ausarbeitung und Vorbereitung dieser lehrreichen und interessanten Übung.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.