Die Übungsannahme für die traditionelle Frühjahrsübung der vier Feuerwehren der Gemeinde Hartkirchen war ein "Brand Landwirtschaftliches Objekt" beim Landwirtschaftlichen Gebäude Johrend Robert in Zagl 5, Hartkirchen. Übungsaufgabe war es, 4 vermisste Personen aus dem Gebäude, in dem ein Mähdrescher in Brand stand zu bergen, Nebengebäude mit Wirtschaftstrackt abzuschirmen, 2 Zubringer Leitungen vom 600 Meter entfernten Leidenfrost Teich aufzubauen und einen Pendelverkehr vom Teich zum Brandobjekt zu Organisieren. Mittels Atemschutztrupps wurde sofort nach Eintreffen der ersten Feuerwehren mit der Menschenbergung begonnen. Eine Person wurde schwer verletzt geborgen 3 weitere wurden mit leichten Verletzungen dem Roten Kreuz Hartkirchen zur weiteren Behandlung übergeben. Einen weiteren Übungs Verletzten gab es bei denn Einsatzkräften, wo im völlig verrauchten Objekt ein Atemschutzträger bei der Suche nach denn vermissten selbst zum Opfer wurde. Der Brand konnte anschließend schnell unter Kontrolle gebracht werden und das Gebäude wurde mittels Überdruckbelüftung rauchfrei gemacht. Unter Beobachtung von Bürgermeister Mooshammer waren bei dieser 1,5 stündigen Übung alle 4 Feuerwehren von Hartkirchen im Einsatz, die Feuerwehr Aschach/D. sowie die FF Landshaag ergab Gesamt 91 Feuerwehrleute und das Rote Kreuz Hartkirchen mit 6 Einsatzkräften. Einsatzleiter: Baumgartner Stefan/FF Oed in Bergen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.