Seit vielen Jahren haben wir, die Freiwillige Feuerwehr Oed in Bergen um ein neues Depot gekämpft. Nun wird aus dem Wunsch endlich Realität: Am 4. März erfolgte die Grundsteinlegung, in ca. einem Jahr sollen unsere Feuerwehrkameraden in ihre neue Heimat einziehen können.

 

Es war das Highlight des bisherigen Jahres. Nach der erstmaligen Zusage vom Land OÖ und der Gemeinde Hartkirchen im Jahre 2008, wurde es nun im März 2022 Realität. Der Bau für das neue Feuerwehrdepot für die Kameraden der FF Oed in Bergen wird in Angriff genommen. Aus diesem Grund kamen kürzlich Vertreter aus der Politik und der Gemeinde zusammen, um im wahrsten Sinne des Wortes den Grundstein für das 1,5 Millionen Euro schwere Projekt zu legen. Im März 2023 sollen unsere Kameraden ihr neues Feuerwehrhaus mit einer Nutzfläche von knapp 360 Quadratmeter beziehen können. "Ein Wunder wird wahr", meinte auch Bürgermeister Wolfram Moshammer. Der Ortschef durfte neben der zweiten Landtagspräsidentin Sabine Binder (FP) und der Landtagsabgeordneten Astrid Zehetmair (VP) auch Landesrätin Birgit Gerstorfer (SP) zur Grundsteinlegung begrüßen. Alle drei politischen Vertreterinnen hoben die große Bedeutung der Feuerwehren in der heutigen Zeit hervor. "Ich bin froh, dass wir gerade heute wo leben dürfen, wo zusammengeholfen und etwas erbaut wird – und nicht zerstört. Das ist leider in Zeiten wie diesen nicht mehr selbstverständlich", sagte Gerstorfer in ihrer Ansprache. Man könne nicht oft ein Dankeschön an die Feuerwehren aussprechen. "Wir können stolz auf unser Feuerwehrsystem sein", bestätigte auch Landtagspräsidentin Binder. Landesrätin Zehetmair sieht im Neubau des Feuerwehrdepots einen "Zauber des Anfangs": "Wir sind sehr stolz auf unsere Feuerwehren im Bezirk. Sie sind einfach immer da, wenn es brennt."

Aber vor allem das Kommando der FF Oed in Bergen kämpfte für diese Projekt in Löwenhafter Geschlossenheit! Und das macht uns stolz, wir wissen nun gemeinsam können wir alles schaffen. Die aufzubringende Eigenleistung in Höhe von über 200.000€, werden wir durch Zusammenarbeit und Unterstützung unserer Bevölkerung stemmen und nach der Fertigstellung im Frühjahr 2023 gebührend feiern!

 

Auch konnten wir am 26. März wieder die erste große Vollversammlung nach Corona abhalten. Im Gasthaus Brandtner konnte Kommandant HBI Hermann Fasching zahlreiche Ehrengäste begrüßen, Pflichtbereichs Kommandant HBI Gerald Schöringhumer mit seinem Stellvertreter HBI Manfred Eckerstorfer, von der Rotkreuz Ortstelle Hartkirchen Ing. Christoph Konzel und Bürgermeister Wolfram Moshammer. Nach der Begrüßung erfolgten die Berichte der Funktionäre. Die FF Oed in Bergen rückte im Jahr 2021 zu insgesamt 26 Einsätzen aus, darunter wieder zahlreiche Einsätze zur Wasserversorgung, um unseren Gemeindebürgern das wichtigste zum Leben zu geben. Insgesamt leisteten die Kameraden unserer Wehr im Jahr 2021 trotz Covid, über 4.640 Stunden an Freiwilliger Arbeit im Feuerwehr Dienst, diese teilen sich auf in Übungen, Weiterbildungen, Ausrückungen, Wartungsarbeiten und vielen mehr. Die FF Oed in Bergen legt großen Wert auf Jugendarbeit, auch 2021 konnten wir wieder 3 neue Mitglieder bei uns begrüßen und halten damit aktuell bei 19 Jugend Mitgliedern! In den Aktivstand befördert wurden unsere Kameraden  Jana Lackner und Paul Leidenfrost. Befördert wurde unsere Kameradin Sonja Geyerhofer zum OFM, geehrt wurden Leitner Josef für seine 40- jährige Mitgliedschaft sowie Baumgartner Stefan mit der Bezirks- Verdienstmedaille Silber. Die Feuerwehr Oed in Bergen bedankt sich bei allen Kameraden für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und Gratuliert nochmals allen Beförderten und Ausgezeichneten.

 

Quelle: „Mein Bezirk.at“

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.